• Das vollständige Erbe Kapadokiens<br> ist im  <span>Gamirasu</span> Hotel.
    Das vollständige Erbe Kapadokiens
    ist im Gamirasu Hotel.
  • Das vollständige Erbe Kapadokiens <br> ist im <span>Gamirasu</span> Hotel.
    Das vollständige Erbe Kapadokiens
    ist im Gamirasu Hotel.
  • Das vollständige Erbe Kapadokiens <br> ist im <span>Gamirasu</span> Hotel.
    Das vollständige Erbe Kapadokiens
    ist im Gamirasu Hotel.
  • Das vollständige Erbe Kapadokiens<br>  ist im <span>Gamirasu</span> Hotel.
    Das vollständige Erbe Kapadokiens
    ist im Gamirasu Hotel.

HOTEL GESCHICHTE

HOTEL GESCHICHTE

HOTEL GESCHICHTE

HISTORISCHE ÜBERRESTE IN DER UMGEBUNG DES DORFES AYVALI 

Das Dorf Ayvali, das frühere Aravan, befindet sich 10 km südlich von Ürgüp. Zur Anreise verfolgen Sie nach Ürgüp, die Straße nach Mustafapasa. Nach der ersten Brücke, die Sie überqueren werden, sind die römischen Ruinen von Maziköy und das Dorf Ayvali auf gelben Wegweisern geschildert. Diese kleine Straße ist mit seiner zauberhaften Landschaft eine Sehenswürdigkeit.

FUNDE AUS DER VORGESCHICHTLICHEN ZEIT

Der Archäologe Kemal Talih TÜRKMEN (1949 -1995) ist auf Befunde gestoßen, die nachweisen, dass diese Straße bereits in der prähistorischen Periode genutzt wurde. (Ürgüp, ein Ausschnitt aus dem unbekannten Kappadokien, Ankara 1999.) Der berühmte Archäologe entdeckte nur 200 m nördlich der gleichen Brücke, eine Obsidian Werkstatt aus der Steinzeit und Keramikteile aus der Periode der assyrischen Kolonie.Außerdem fand er im gleichen Gebiet, Ofen aus Bronzeguss, aus der Zeit der Hethiter. Dieser kleine Abhang wurde in Tausende von Jahren für verschiedene Zwecke genutzt.

FRÜHBYZANTINISCHE ISTLICHE BEFUNDE

Nach Ayvali auf dem Weg nach Ürgüp kommt die zweite Brücke; die Haci Ismail Deresi Brücke. 100 m südlich von dieser Brücke können Sie Höhlenkirchen mit Fresken aus der Zeit des frühbyzantinischen istentums sehen.

Dieses Gebiet ist weitgehend unberührt geblieben, da es nur wenig bekannt ist und außerhalb der touristischen Routen liegt. Außerdem sind innerhalb der Grenzen unseres Hotels, die Fresken der Ayvali Kirche aus dem 12. Jahrhundert der byzantinischen Epoche, eine Sehenswürdigkeit.

IÇERIDERE TAL UND DIE UNTERGRUNDSTADT

In diesem Gebiet warten Höhlenhäuser, Untergrundstädte, die für Besucher noch nicht geöffnet sind sowie natürliche Höhlenlager, die als Lager für Kartoffel und Äpfel dienen, entdeckt zu werden. Manche Dorfbewohner wohnen in diesen Höhlen. Und all dies, steht den Gästen von GAMIRASU, voll offen. Außerdem gibt es in diesem Tal viele kleine Quellwässer. Das 7 km lange Iceridere Tal, beginnt vor dem Eingangstor unseres Hotels und ist eines der schönsten Täler in Kappadokien, wo auch Wandertouren durchgeführt werden. Am Ende des Tals erreichen Sie den höchsten Gipfel von Kappadokien, den "Golgoli Gipfel“. Im Osten des Golgoli Gipfels kann man in Begleitung des Damsa Staudamms eine ganz andere Kappadokienlandschaft besichtigen. Im Westen hingegen hat man die Möglichkeit, die Aussicht der außergewöhnlichen Landschaft, die dominant für Kappadokien ist, genießen.